Sr. M. Andreas Weißbacher: Christlich geht anders, weil …

Ständiges Wirtschaftswachstum, nur gesehen im Hinblick auf Quantität, wie es derzeit ständig gefordert wird, ist in einer begrenzten Welt nicht möglich. Es gilt, die Enzyklika Laudato Sí sorgfältig zu studieren, wenn „das Andere“ zur heutigen Konsum- und Verbrauchergesellschaft benannt werden soll. „Die christliche Spiritualität schlägt ein anderes Verständnis von Lebensqualität vor und ermutigt zu einem prophetischen und kontemplativen Lebensstil, der fähig ist, sich zutiefst zu freuen, ohne auf Konsum versessen zu sein.“ LS 222

Gedacht ist an Menschen, die dankbar die Vielfalt der Gaben in der Schöpfung annehmen; die sie gebrauchen im Wissen um weltweite Verantwortung auf eine gute Zukunft hin auch für jene, die nach uns kommen.

Es braucht Demut und die Bereitschaft zum Einsatz all derer, die die Welt als Gabe und Auftrag eines liebenden Gottes verstehen, der allen Menschen Leben in Fülle zugesagt hat.

Sr. M. Andreas Weißbacher
Kloster Wernberg

Schreibe einen Beitrag