Caritas fordert leistbaren Wohnraum

Immer mehr Menschen könnten sich in Österreich das Wohnen nicht mehr leisten. Allein in Wien haben sich im Vorjahr 5921 Menschen an die Caritas gewandt, weil sie hier Probleme hatten. Klaus Schwertner, der Generalsekretär der Caritas der Erzdiözese Wien richtet daher an alle Wiener Wohnungsbesitzer, Immobilienunternehmen oder Genossenschaften einen Appell. „Für sehr viele dieser Menschen – jung und alt – ist das Thema Wohnen zu einer existenziellen Frage geworden. Und sie alle warten vergeblich auf jene Mietrechtsreform, die ihnen von der Bundesregierung bereits im Jahr 2013 versprochen wurde.“

http://religion.orf.at/stories/2835309/

 

Schreibe einen Beitrag